An das
Personalamt der Bundeswehr
Mudra Kaserne
Kölnerstr. 262
51140 Köln

11.06.2006

Bewerbung

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit bewerbe ich mich als Quereinsteiger um eine Offizierslaufbahn bei der Marine. Derzeit bin ich noch Berufsschullehrer in Karlsruhe und durchaus mit dem Befehlston gegenüber jungen Erwachsenen vertraut. Aufgrund mangelnder maritimer Erfahrungen wäre ich dennoch zunächst mit dem Kommando auf einem kleineren Schiff zufrieden.

Der Hauptgrund für meine Bewerbung liegt darin, dass ich verheiratet bin und als Lehrer über allzuviel Freizeit verfüge, die ich mit meiner Gattin nebst Tochter zu verbringen habe. Dieses Arrangement übersteigt zunehmend mein physische und psychische Leistungsfähigkeit . Als Offizier bei der Marine würde ich mich öfters für lange Zeit auf hoher See befinden und hätte daher Zeit zur Regeneration. Außerdem haben mich Schiffe schon immer fasziniert!

Sofern Sie einwenden, dass ich seinerzeit statt des Wehrdienstes den parzifistischen Weg (Zivildienst) gewählt habe, so kann ich Ihnen versichern, dass fünf Ehejahre meine Einstellung zum Krieg grundlegend verändert haben. Insofern sehen Sie bitte meine damalige Entscheidung als verzeihliche Jugendsünde an.

Eine Kopie meiner Heiratsurkunde habe ich als Nachweis beigefügt. Sollte Ihrerseits Interesse an der Rekrutierung meiner Person bestehen, so teilen Sie mir bitte gegebenenfalls mit, welche weiteren Unterlagen ich zu meinem persönlichen Gespräch mitzubringen habe.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Hubert X. Huber

P.S. Ich bitte um eine diskrete Handhabung der Angelegenheit, da ich im Falle eines Scheiterns unserer Verhandlungen keinen entsprechenden Eintrag in meiner Personalakte wünsche. Danke!

 


Navigation fehlt? bitte hier klicken

Design by Irene Forster
http://www.Marabus-Poststation.de

Ersterscheinung: April 2001


Counter