Mutter in Erholung

...und dann wollte ich dir noch mitteilen, dass es nun geklärt ist, wegen des blauen Bettlakens.
Harald hat den Tintenstift mit in die Waschmaschine getan, aber du wolltest doch immer schon bunte Bettwäsche. Unsere Pullover habe ich zweimal aufgekocht, wegen der Teerflecken, du solltest mal sehen, wir fein Jürgen in meinen Pullovern aussieht, sie passen ihm wie angegossen, einen haben wir für Elli`s Puppe zurechtgelegt.
So verschieden sind die Klamotten nach der Kocherei. Die Stores im Wohnzimmer sind länger geworden, aber wir haben sie abgeschnitten.
Schreib mir mal, wo der 10 mm Bohrer liegt, ich muss nämlich neue Löcher in der Küche bohren, weil der Aufhängeschrank heruntergefallen ist. Jürgen sagt, du wolltest dir sowieso ein neues Kaffeegeschirr kaufen. 
Hansi war fortgeflogen, aber wir haben ihn wieder aus dem Kamin geholt, die paar Flecken an den Tapeten sind von ihm, nicht von uns.
Übrigens wollte ich dir mitteilen, dass der Kartoffelmann da war, ich nahm an, du wolltest zwölf Zentner haben, aber dann kam der Kohlenmann auch mit zwölf Zentnern, ich denke Kartoffeln haben wir jetzt genug, sie sind aber auch wichtig, denn Polarforschern sind die Zähne ausgefallen, weil sie keine Kartoffeln hatten.
Wir sparen fleißig an allem, im Wohnzimmer brennt nur eine Birne, weil der große Leuchter heruntergefallen ist, war auch Verschwendung, neun Birnen.
Denke nicht, dass wir dauernd fernsehen, da bin ich streng, es gibt nämlich nichts mehr. Harald wollte das Bild schärfer machen, jetzt sind alle Programme im Schneegestöber, aber der Nachbar ist schon drei Tage dran, der hat was los, er lötet prima, die andere Teile haben wir in einer Schuhschachtel.
Wir freuen uns sehr, dass es dir in der Erholung gefällt.
Ich schreibe dir nur, damit du siehst, wir denken viel an dich, und sonst ist alles in Ordnung...

Verfasser unbekannt

 

Navigation fehlt? bitte hier klicken

Design by Irene Forster
http://www.Marabus-Poststation.de

Ersterscheinung: April 2001



Counter