Warum überquerte das Huhn die Strasse?


Kindergärtnerin:
Um auf die andere Straßenseite zu kommen.

Plato:
Für ein bedeutenderes Gut.

Aristoteles:
Es ist die Natur von Hühnern, Straßen zu überqueren.

Karl Marx:
Es war historisch unvermeidlich.

Timothy Leary:
Weil das der einzige Ausflug war, den das Establishment dem Huhn zugestehen wollte.

Ronald Reagan:
Hab ich vergessen.

Hippokrates:
Wegen eines Überschusses an Trägheit in ihrer Bauchspeicheldrüse.

Louis Farrakhan:
Sehen Sie, die Straße repräsentiert den schwarzen Mann. Das Huhn "überquerte" den schwarzen Mann, um auf ihm herumzutrampeln und ihn niedrig zu halten.

Martin Luther King, JR.:
Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Straßen zu überqueren, ohne dass ihre Motive in Frage gestellt werden.

Fox Mulder:
Sie haben das Huhn mit Ihren eigenen Augen die Straße überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch die Straße überqueren, bevor Sie es glauben?

Richard M. Nixon:
Das Huhn hat die Straße nicht überquert. Ich wiederhole, das Huhn hat die Straße NICHT überquert.

Machiavelli:
Das Entscheidende ist, dass das Huhn die Straße überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Straße rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

Bill Gates:
Ich habe gerade das neue Huhn Office 2000 herausgebracht, das nicht nur die Straße überqueren, sondern auch Eier legen, wichtige Dokumente verwalten und Ihren Kontostand ausgleichen wird.
 
Oliver Stone:
Die Frage ist nicht Warum überquerte das Huhn die Straße, sondern Wer überquerte die Straße zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten.

Darwin:
Hühner wurden über eine große Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, dass sie jetzt genetisch bereit sind, Straßen zu überqueren.

Buddha:
Mit dieser Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.

Ralph Waldo  Emerson:
Das Huhn überquerte die Straße nicht ... es transzendierte sie.
 
Colonel Sanders:
Ich hab eines übersehen?

Bill Clinton:
Ich war zu keiner Zeit mit diesem Huhn allein.

Pat Buchanan:
Um einen Arbeitsplatz von einem ehrbaren, hart arbeitenden Amerikaner zu stehlen!

Großvater:
Zu meiner Zeit fragten wir nicht, warum das Huhn die Straße überquerte. Jemand sagte uns, dass das Huhn über die Straße gegangen war, und das war gut genug für uns.

Arnold Schwarzenegger:
Es kommt wieder.

Captain Kirk:
Um in unbekannte Regionen vorzudringen, in denen noch nie ein Huhn gewesen ist.

Regine Hildebrandt:
Das ist doch klar, Sie! Die Strasse repräsentiert den kleinen Mann! Das Huhn wollte auf
ihm herumtrampeln und ihn niedrig halten! Das ist ja gerade das große Problem in der Beziehung zwischen Strasse und Huhn!

Martin Luther King:
Ich habe einen Traum. Einen Traum voller Hühner, die frei sind, Strassen zu überqueren, ohne dass irgendjemand sie fragt, warum sie dies tun!"

Moses:
Und Gott kam vom Himmel herunter, und Gott sprach zu dem Huhn: Huhn, überquere
diese Strasse! Und das Huhn ging los wie ihm der Herr befohlen hatte, und es gab ein großes Frohlocken.

Helmut Kohl:
Ich werde den Namen des Huhns nicht nennen!

Wolfgang Schäuble:
Ich habe dieses Huhn nie zuvor gesehen!

Manfred Kanther:
Das Huhn hat die Straße nicht überquert. Es waren jüdische Wildgänse.

Michael Mittermaier:
Warum überquert jemand eine Straße? Was ist das denn für eine
beknackte Frage? Warum fragt denn Keiner: Was zum Teufel hat diese blöde Huhn da
überhaupt gemacht?

Ewald Lienen:
Das war gar kein Huhn. Das war unser bester Stürmer. Spieler vom FC sehen immer etwas komisch aus.

Sigmund Freud:
Die Tatsache, dass Sie sich mit dieser Frage beschäftigen, offenbart Ihre unterschwelligen
sexuellen Phantasien.

Bill Gates:
Wir haben gerade Huhn Office 2000 herausgebracht, das nicht nur die Strasse überquert,
sondern auch Eier legt, wichtige Dokumente verwaltet und Ihren Kontostand ausgleicht!

Einstein:
Ob das Huhn die Strasse überquert hat oder die Strasse sich unter dem Huhn bewegte,
hängt von dem Ort ab, von dem sie das Geschehen beobachten...

Ernest Hemingway:
Um zu sterben. Im Regen.

Der typische Moorhuhnjagd-Spieler:
Was? Ich hab eines übersehen?

Navigation fehlt? bitte hier klicken

Design by Irene Forster
http://www.Marabus-Poststation.de

Ersterscheinung: April 2001



Counter