Witze Teil 1

 "Mutti", fragt die kleine Eva, "können Engel fliegen?"
Die Mutter: "Ja, mein Kind!"
 "Aber Rita kann doch nicht fliegen?"
Die Mutter: "Aber nein. Rita ist doch unser Hausmädchen!"
 "Aber Vati sagte zu ihr, sie sei sein kleiner süßer Engel!"
Die Mutter: "Dann fliegt sie..."


Ein Ehepaar fuhr am  Wochenende an einen See, wo man fischen konnte. Der Ehemann liebte es im  Morgengrauen zu fischen und seine Frau las unheimlich gern. 
Eines morgens kam der Mann nach mehreren Stunden fischen zurück und wollte sich ein paar Stunden aufs Ohr hauen. Obwohl die Ehefrau sich in der Gegend nicht auskannte, entschied Sie mit dem Boot rauszufahren. Sie ruderte ein kurze Strecke, legte Anker an und nahm Ihre Lektüre auf.
Nach kurzer Zeit  erschien der Parkwächter in seinem Motorboot. Er sprach Sie an: "Guten Morgen, gnädige Frau. Was machen Sie denn hier?" 
"Ich lese" - antwortete Sie und dachte für sich: ... ist dies nicht offensichtlich?
"Sie befinden sich hier aber in der Zone, in der Fischen verboten ist."
"Aber ich  fische doch gar nicht...", das sehen Sie doch. 
"Tjaaa, Sie haben aber die  komplette Ausrüstung dabei." Ich werde Sie mitnehmen und einen Strafzettel ausstellen müssen. 
"Wenn Sie das tun, werde ich Sie wegen Vergewaltigung anzeigen!", erwiderte die erboste Frau.
 "Aber ich habe Sie doch gar nicht berührt...!" 
"Tjaaaa, Sie haben aber die komplette Ausrüstung dabei!"
 Die Moral von der Geschichte: Diskutiere NIE mit Frauen die Lesen können.

"Ihr Ziel ist es also, mein Herz zu erobern?"
 "Na ja, eigentlich liegt mein Ziel etwas tiefer!"

Findest Du nicht, dass mir die Gurkenmaske zu einem besseren Aussehen verholfen hat?"
"Gewiss Schatz, aber warum hast Du sie wieder abgenommen?

Sie zu ihm: "Schatz, was gefällt Dir an mir am meisten?
 Mein perfekter Körper, oder mein schönes Gesicht?"
Er: "Dein Sinn für Humor"

Er zu ihr: "Du, würdest du Schuhe anziehen, wenn du keine Füße hättest?" 
Sie: "Natürlich nicht!"
Er: "Und warum trägst du dann einen BH?"

Vater und Sohn gingen zum ersten Mal gemeinsam auf die Jagd.
Der Vater sagte: "Bleib hier und sei ganz still. Ich gehe auf die andere Seite des Feldes."
Ein paar Minuten später, als der Vater einen Schrei hörte, der das Blut zum Stocken brachte, lief er zurück zu seinem Sohn.
"Was ist passiert?" fragte der Vater. "Ich hab' dir doch gesagt, du solltest ganz still sein." 
Der Sohn antwortete, "Also, hör mal zu: Ich habe keinen Pieps gemacht, als die Schlange über meine Füße glitt. Ich war ganz still, als der Bär ganz nah' hinter mir stand. Ich habe nicht einen Muskel bewegt, als das Stinktier über meine Schulter kletterte.
Ich hab' den Atem angehalten und meine Augen geschlossen, als mich die Wespe stach. Ich habe nicht gehustet, als ich die Mücke verschluckte, und ich habe weder geflucht, noch gekratzt als mich die Brennnessel juckte.
 Aber als dann die beiden Eichhörnchen in meinem Hosenbein hochkletterten und das eine zum anderen sagte "Sollen wir sie hier essen oder mit nach Hause nehmen?" Ich glaube, da hab' ich einfach die Beherrschung verloren!"

Ein Paar, beide 78 bei einem Sextherapeuten:
Der Arzt fragt: "Was kann ich für Sie tun?
Der Mann antwortet: "Würden Sie uns beim Sex zuschauen?"
Der Arzt schaut etwas verdaddert aber er stimmt zu.
 Als das Ehepaar "fertig" ist sagt der Therapeut: "Es ist nichts Außergewöhnliches bei Ihrer Art Sex zu haben", und verlangt 50 Euro für die Sitzung.
Dieses wiederholt sich mehrere Male in den darauf folgenden Wochen:
das Paar macht einen Termin, haben Sex ohne Probleme, zahlen den Arzt und gehen.
Irgendwann fragt der Arzt: Was genau versuchen Sie bei mir herauszufinden?
Der alte Mann sagt: "Wir versuchen nichts herauszufinden. Sie ist
verheiratet und wir können nicht zu ihr. Ich bin verheiratet also auch
nicht zu mir.Das Holiday Inn nimmt 90,- Euro für ein Zimmer, das Kempinski 108,--Euro.Wir machen es bei Ihnen für 50,-- Euro und bekommen 17.- Euro Zuschuss von der AOK"!!!!

Die kleine Jenny verängstigt zu ihrer Mutter:
"Wenn Onkel Peter kommt musst du meine Spielsachen verstecken!"
"Warum denn das?"
 "Neulich wie er da war, hat er doch erzählt, er hätte im Urlaub jede Menge Puppen aufgerissen!

Im Magen ruht friedlich ein Kartoffelsalat, da kommt von oben ein Schnaps herein.
 Fragt der Kartoffelsalat: Wer bist denn du? 
Sagt der Schnaps: Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert! 
Es kommt noch ein Schnaps, wieder fragt der Kartoffelsalat: Wer bist denn du? 
Sagt der Schnaps: Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert! 
Ein weiterer Schnaps kommt, wieder fragt der Kartoffelsalat: Wer bist denn du? 
Wieder sagt der Schnaps: Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier spendiert!
 Es kommen noch weitere 5 Schnäpse, da sagt der Kartoffelsalat: Ihr habt mich neugierig gemacht - den Meier schau ich mir jetzt an!

Mann und Frau sitzen beim Frühstück. Er kleckert Marmelade auf sein Hemd.

Er: ich sehe aus wie ein Schwein.

Sie: und bekleckert hast DU Dich auch noch.

Klein Erna ist mit dem Papa am FKK-Strand.
Da fragt sie:
Papa was hast Du denn da unten?

Da sagt der Papa:
Das ist mein Vogel mit seinem Nest und seinen Eiern.

Später wacht er im Krankenhaus auf und fragt die Ärzte was denn passiert sei.

Da sagt Klein Erna zu ihm:
Als Du geschlafen hast, habe ich Deinen Vogel gestreichelt. Der wurde immer größer und hat mich angespuckt.
Da habe ich ihm den Hals umgedreht, seine Eier zertreten und sein Nest angezündet!!!

Aus Rationalisierungsgründen ließ der neue Förster im Wald Toiletten
für die Tiere aufstellen. Doch ein paar Tage später sah er wie ein kleines Häschen auf den Waldboden machte. Da schimpfte er: Kannst du nicht wie die anderen Tiere die Toiletten benutzen?! Da erzählte das Haschen: Als ich da auf dem Klo war, saß neben mir der Bär und als er fertig war, fragte er mich : „Fusselst du?“ Ich antwortete: „Nein, ich fussele nicht!“ Dann fragte er mich noch mal: „Fusselst du wirklich nicht?“ und ich hab´ ihm geantwortet: „Nein, ganz bestimmt nicht!“ Da unterbrach ihn der Förster und meinte: „Und dann?“ "Dann hat er sich mit mir den Hintern ausgewischt!"
Zwei Tage später trifft der Förster den Hasen wieder und der Hase lacht aus vollem Hals. Der Förster fragt den Hasen: „Warum lachst du denn heute so, ist irgendwas passiert?“ Der Hase kriegt sich kaum ein, aber nach ein paar Minuten hat er sich soweit gefangen, dass er wieder sprechen kann: „Heute war ich wieder auf der Toilette!“
Der Förster meinte: „Das ist doch schön, aber letztes Mal hast du doch keine guten Erfahrungen dort gemacht...“
Das Häschen grinste: „Das ist wahr, aber heute hat der Bär den Igel gefragt!“

„Mami, warum hat unser Vati so wenig Haare auf dem Kopf?“
„Weil er so viel nachdenkt!“
„Mami, und warum hast du so viele Haare auf dem Kopf?“

„Sei still und geh spielen!“

„Mami“, fragt die kleine Susanne, „wenn und der liebe Gott täglich Brot bringt und der Storch die kleinen Kinder – wozu brauchen wir dann eigentlich Papi?“

Zwei Männer treffen sich im Himmel. Fragt der eine: „Woran bist Du denn gestorben?“
„Ich bin erfroren, und Du?“
„Ach, ich bin an einem Herzinfarkt gestorben.“
„Wie kam denn das?“
„Stell Dir vor, mich ruft in der Arbeit ein Freund an und sagt: ’Bei Deiner Frau ist einer.’ Ich rase heim, ins Schlafzimmer, schau unters Bett, in den Schrank, nichts. Saus in die Küche, nichts, saus in den Keller, nichts, lauf die Treppe wieder hoch, plötzlich wird mir schlecht, und ich habe einen Herzinfarkt.“
„Du Trottel“ sagt der andere, „hättest Du in der Küche in die Tiefkühltruhe geschaut, könnten wir beide noch leben!“

Auf einem Bauernhof.
Der 14jährige Sohn zum Vater: „Vati, Vati, ich möchte ein Moped haben!“
Darauf der Vater: „Bub, du bekommst dein Moped, aber erst muss ich den Traktor abbezahlen.“
Etwas später kommt der Zehnjährige: „Papa, Papa, ich möchte ein Fahrrad haben!“
„Bub“, sagt der Vater, „du bekommst dein Fahrrad, aber erst muss ich den Traktor abbezahlen.“
Enttäuscht geht der Zehnjährige über den Hof, als er plötzlich den Hahn auf der Henne sieht. Er gibt dem Hahn einen Fußtritt und sagt: „Und du kannst auch zu Fuß gehen, bis der Traktor abbezahlt ist!“

Der Sohn kommt mit dem Zeugnis nach Hause. Er geht zum Vater: „Papa, ich muss dich etwas fragen. Wie lange bist du eigentlich schon aus der Schule?“
„Etwa 30 Jahre, Bub, wieso?“
Darauf der Bub: „Dann stimmt’s. Der Lehrer hat nämlich gesagt: Seit 30 Jahren haben wir hier keinen solchen Deppen mehr gehabt wie dich.“

Drei Männer kommen in den Himmel. Petrus erklärt ihnen, dass sie je nach ihrer ehelichen Treue Autos zugeteilt bekommen. Der treueste Ehemann bekommt eine Limousine, der zweite Mann einen Mittelklassewagen und der dritte einen winzigen Kleinwagen. Nach einiger Zeit treffen sie sich wieder, der mit der Limousine ist in Tränen aufgelöst.
„Was ist denn los“, fragen die anderen, „warum heulst du denn, du mit deinem tollen Auto?!“
Schluchzt der Mann: „Ach, ich habe gerade meine Frau vorbeifahren gesehen. Auf einem Skateboard!“

Ein Pfarrer macht eine Walfahrt nach Lourdes und zündet dort für ein kinderloses Ehepaar eine Kerze an. Nach einigen Jahren besucht er das Ehepaar. Ein kleines Mädchen öffnet ihm.
 „Na, meine Kleine, wo ist denn deine Mama?“
„Die Mama ist im Krankenhaus“, antwortet das Mädchen, „wir bekommen ein sechstes Geschwisterchen!“
„So, so, meint der Pfarrer, „und wo ist dein Papa?“
„Der ist nach Lourdes gefahren, um die Kerze auszublasen.“

Treffen sich zwei Jäger im Wald. Beide tot. 

Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer.
Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee - tief in Gedanken versunken... starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche? fragt sie ihn.
Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten? Du warst gerade erst 16! fragt er sie. Aber ja! erwidert sie.
Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?
Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen.
Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor das Gesicht gehalten hat und gesagt hat:´Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis!´?
Oh ja! sagt sie
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt: Weißt du... heute wäre ich entlassen worden!

Eine Lehrerin beschließt die Intelligenz ihrer Schüler zu testen. Sie fragt Hänschen: Wenn auf einem Zaun zwei Vögel sitzen, und ich schieße zweimal, wie viele sind dann tot? Hänschen: Einer. Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Hänschen noch einmal: Wenn auf einem Zaun zwei Vögel sitzen, und ich schieße zweimal, wie viele sind dann tot? Hänschen: Einer. Die Lehrerin ist völlig verwirrt und fragt Hänschen: Bitte erkläre mir, wie Du auf diese Idee kommst, dass bei zwei Schüssen nur ein Vögel getroffen wird? Hänschen: Ganz einfach, weil der andere nach dem ersten Schuss davonfliegt! Meint die Lehrerin: Fantastisch, ich mag die Art wie du denkst. Meint Hänschen: Da hätte ich aber auch eine Frage an sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis, die zweite beißt ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche der Frauen ist verheiratet? Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise: Ich glaube, die, die am Eis saugt. Meint Hänschen: Nein, es ist die, die einen Ehering trägt. Aber ich mag die Art, wie sie denken.


Kommt ein städtischer Gärtner in eine Bar, lehnt sich über die Theke und schaut den Barkeeper herausfordernd an:
Ich wette mit ihnen, dass ich Ihnen und den Gästen das Verrückteste zeigen kann, dass sie je gesehen haben!
Meint der Barkeeper: OK, um 1000 Schilling!
Darauf der Gärtner: Top! Und nimmt ein 20 cm langes Männchen aus seiner Brusttasche, das über die Theke geht und sagt: Grüß Gott, meine Damen und Herren, mein Name ist Johannes Mario Simmel.
Sie kennen mich sicher, ich habe mich als Romanautor betätigt... Die Gäste sind ganz verblüfft, der Barkeeper gibt sich geschlagen: Hier haben Sie Ihr Geld, aber jetzt verraten sie mir, wo haben sie den Zwerg her? Deutet der Gärtner hinaus: Bei der alten Eiche im Park habe ich eine Lampe ausgebuddelt, wenn man an der reibt, kommt ein Geist heraus, der erfüllt einem genau einen Wunsch. Der Barkeeper stürmt hinaus, nimmt die Lampe und reibt daran.
Kommt der Lampengeist heraus und sagt feierlich: Du hast einen Wunsch frei, aber wähle sorgfältig! Platzt dem Barkeeper heraus: Ich will 10 Millionen, in kleinen Scheinen!
Dein Wunsch sei Dir gewährt. SCHNIPP! - liegen 10 gegrillte Ferkel am Boden, jedes mit einer Zitrone Im Maul. Überlegt der Barkeeper: Was soll das...?
Plötzlich geht ihm ein Licht auf, er stürmt zurück und keift den Gärtner an: Ihr Geist hat aber einen massiven Hörfehler. Ich bitte ihn um 10 Millionen in kleinen Scheinen, und er gibt mir 10 Zitronen in kleinen Schweinen!
Meint der Gärtner ruhig: Ja glauben Sie wirklich, dass ich ihn um einen 20 cm langen Simmel gebeten habe?

Die kleine Renate kommt in die überfüllte Drogerie, bleibt an der Tür stehen und ruft laut: Bitte drei Dutzend Präservative in verschiedenen Größen.
Alles ist starr. Der Drogist fängt sich am schnellsten: Erstens, sagt er, schreit man nicht so. Zweitens ist das nichts für kleine Kinder, und drittens schickst du mir mal deinen Vater vorbei.
Aber Renate ist nicht zu entmutigen: Erstens, gibt sie zurück, hab´ ich in der Schule gelernt, dass man laut und deutlich sprechen
soll. Zweitens ist das nichts FÜR kleine Kinder, sondern GEGEN kleine Kinder. Und drittens geht das den Vati gar nichts an. Die sind
nämlich für die Mammi, sie fährt morgen für drei Wochen nach Mallorca!

Opa kaut verträumt an einem Grashalm.
 Da schreit der Enkel: "Juhu, wir bekommen einen neuen Farbfernseher!"
Opa: "Wieso?"
"Die Mama hat gesagt, wenn Opa ins Gras beisst, bekommen wir einen Neuen!"

 

gefangen in Frames?

Design by Irene Forster
http://www.Marabus-Poststation.de
e-Mail:marabu@marabus-poststation.de
Ersterscheinung: April 2001

Counter