Petronella Strohmeier

Ort: Frauenkirche, erste Grabplatte neben der Sakristei

Geschichte: Auf der Grabplatte lächelt Petronella Strohmeier seit über 400 Jahren geheimnisvoll, während sie sich
entspannt auf ihr „Ruhekissen“ stützt. Als reiche Witwe konnte sich die Münchner Bürgerin nämlich vor Heiratskandidaten
kaum erwehren. Allerdings kühlte die Leidenschaft ihrer Verehrer sehr schnell ab, als sie erfuhren, dass Petronella schon
längst ihr gesamtes Vermögen der Kirche vermacht hatte.



zurück zur Übersicht

Navigation fehlt? bitte hier klicken


Design by Marabus Poststation
http://www.Marabus-Poststation.de


Counter