Die Kaulquappe und der Weißfisch

Eine Kaulquappe hatte einen Weißfisch geehelicht. Als ihr Beine wuchsen und sie ein Frosch zu werden begann, sagte sie eines Morgens zu ihm:" Martha, ich werde jetzt bald einer Berufung aufs Festland nachkommen müsse; es wird angebracht sein, dass du dich beizeiten daran gewöhnst, auf dem Lande zu leben." 
"Aber um Himmels willen!" rief der Weißfisch verstört, "bedenke doch, Lieber: meine Flossen! Die Kiemen!"
Die Kaulquappe sah seufzend zur Decke empor: "Liebst du mich, oder liebst du mich nicht?" "Ei, aber ja", hauchte der Weißfisch ergeben.
 "Na also", sagte die Kaulquappe.

zurück
Navigation fehlt? bitte hier klicken

Design by Marabus-Poststation
http://www.Marabus-Poststation.de
e-Mail: marabu@marabus-poststation.de
Ersterscheinung: April 2001


Counter